{{ tweet.login }}

{{{ tweet.body | format }}}

Wird geladen...

×
×

Erwähnungen

×

Benachrichtigungen

Sieben Neue für die Königslande: Zuwachs beim "Game of Thrones" Spin-Off "House of the Dragon"

DomKarnage

Von DomKarnage

Quelle: ComingSoon
Bildnachweis: © HBO | Szene aus "House of the Dragon"

Auch nach über zwei Jahre nach dem umstrittenen Serienende sind die kontroversen Diskussionen um das Finale von Game of Thrones  immer noch nicht ganz zum Erliegen gekommen. Und während Autor George R.R. Martin nach wie vor an den letzten beiden Bänden seines High Fantasy-Zyklus schreibt, befindet sich mit House of the Dragon schon das erste Spin-Off mitten in der heißen Produktionsphase. Nach einer Zwangspause aufgrund eines Covid-19 Falls am Set rollen derzeit wieder die Kameras für das Prequel, was die Geschichte des Hauses Targaryen näher beleuchten soll. Und obwohl der Cast dazu bereits jetzt schon recht umfangreich ausfällt und sich mit Namen wie Rhys Ifans, Olivia Cooke und Matt Smith durchaus sehen lassen kann, wurde kürzlich bekannt, dass sieben neue Darsteller zur Besetzung hinzustoßen.

Auf dem offiziellen Twitter-Account der kommenden Serie bestätigte man als Neuzugänge Ryan Corr (Hacksaw Ridge), Jefferson Hall (Vikings), David Horovitch (Rebecca), Matthew Needham (Chernobyl), Bill Patterson (Fleabag) und Gavin Spokes . Zudem scheint auch Graham McTavish (The Witcher), der unter anderem auch in Peter Jacksons Der Hobbit-Trilogie zu sehen war, ebenfalls zur Besetzung zu gehören, womit sich Gerüchte, die zuletzt im Mai aufkamen, nunmehr bewahrheitet haben.

Auch über die jeweiligen Rollen, die die Neuankömmlinge übernehmen werden, ist schon etwas bekannt. Dabei scheint es sich vor allem um die Besetzung für den Kleinen Rat handeln, der unter König Viserys I. (Paddy Considine) dient. So wird Graham McTavish Ser Harrold Westerling, einen alteingessenen Ritter der Königsgarde verkörpern, während Jefferson Hall gleich in einer Doppelrolle zweier Zwillingsbrüder, Lord Jason & Ser Tyland aus dem Hause Lannister zu sehen sein soll. Bill Patterson dagegen wird Lord Lyman Beesbury spielen, der dieser Zeit Meister der Münze und Lord von Honeyholt (Hongstock) ist. Gavin Spokes wird für die Serie zu Lord Lyonel Strong, der zu dem Zeitpunkt auch Herr über die berühmte Burg Harrenhal ist. Matthew Needham mimt seinen jüngsten Sprössling Larry, während Ryan Corr den ältesten Sohn darstellt, der zudem als "stärkster Mann der Sieben Königslande" gilt. David Horovitch schlussendlich wird einen Großmeister namens Mellos spielen.

Da König Viserys I. rund 100 Jahre nach der Landung seines Vorfahren Aegon dem Eroberer den Eisernen Thron besetzte, was als Zweites Zeitalter seitdem gilt und seine Nachfahrin Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) in der Hauptserie im Jahr 298 danach zum Ende des Dritten Zeitalters geboren wurde, kann man inzwischen grob sagen, dass das Spin-Off etwas über zweihundert Jahre vor den Ereignissen in Game of Thrones angesiedelt sein wird.

Da die Dreharbeiten derzeit noch andauern, ist noch unklar, wann House of the Dragon bei HBO zu sehen sein wird, man kann allerdings davon ausgehen, dass das frühestens im Sommer 2022 der Fall sein könnte.

Wächst eure Vorfreude und Neugierde auf das Spin-Off?

Wird geladen...